Urlaub an der Ostsee von Boltenhagen

Füße hoch….. die Flut kommt! Oder doch nicht? Die Tiden an der Ostsee Boltenhagen!

Um es gleich vorweg zu nehmen: Nein, Ebbe und Flut ist bei uns an der Ostsee kaum wahrnehmbar.  Der Meeresspiegel bewegt sich nur innerhalb von 10-15 Zentimeter und das aufgeteilt auf 6 Stunden.  Sie müssten also schon sehr viel Geduld aufbringen, um das Ansteigen und Absinken des Meeresspiegels bewusst wahrzunehmen.  Die Erlebnisse einer heranbrausenden Flut wie an der Nordsee bleiben hier aus. Aber warum gibt es diese Unterschiede?

Warum Gezeiten an der Nordsee und an der Ostsee in Boltenhagen sich unterscheiden

Das ist ganz einfach erklärt, von der Nordsee gibt es vor Schottland eine sehr breite Öffnung zum Atlantik. Bei Flut werden die Wassermassen in die Nordsee gedrückt. Die Ostsee hat nur sehr schmale Verbindungen zur Nordsee und damit zum Atlantik (Sund, kleiner und großer Belt=Dänemark). Diese Verbindungen sind nicht besonders tief, was den Wasseraustausch zwischen Nord- und Ostsee erheblich erschwert, die Wassermassen bleiben also „draußen“. Die geschützte und eingeschlossene Lage der Ostsee sowie die geringe Tiefe verhindern also, dass die Gezeiten bei uns an der Ostsee Boltenhagen spürbar sind.

Wie entstehen Ebbe und Flut?

Ein globales, immer wiederkehrendes Großereignis in wenigen Worten verständlich zu erklären, ist schwierig, zumal auch der Mond eine gewichtige Rolle spielt (übrigens: auch die Sonne hat eine starre Nebenrolle). Aber wir versuchen es mal:

Die Schwerkraft bewirkt, dass sich Mond und Erde gegenseitig anziehen. Das wirkt sich vor allem auf das Wasser der Ozeane aus. Der Mond zieht das Meer auf der ihm zugewandten Seite an, eine erste Flutwelle baut sich auf. Auf der anderen, dem Mond abgewandte Seite der Erde, ist die Anziehung des Mondes am schwächsten. Hier entsteht eine zweite Flutwelle, weil der Mond nicht so stark daran zieht.  Unlogisch ? Nein, ein wichtiger Akteur bei diesem Geschehen ist die Zentrifugalkraft, sie spielt auch mit.  Da die Zentrifugalkraft auf der mondabgewandten Seite stärker ist als die Anziehungskraft des Mondes, steigt der Wasserspiegel hier auch an. Die Erde hat also täglich mit zwei gigantischen Flutwellen zu kämpfen. Da sich die Erde im Laufe eines Tages einmal um sich selbst dreht, bekommt jede Küste alle 6 Stunden die Flutwelle in unterschiedlicher Intensität ab. Dementsprechend ist auch zweimal Ebbe. Ebenso beeinflussen geologische Besonderheiten an den jeweiligen Küsten die Heftigkeit von Ebbe und Flut und auch die Tatsache, dass Mutter Erde keine ebenmäßige Kugel ist, wirkt mit.

Anbei ein Filmchen, bei dem das ganze Prozedere bestens erklärt wird:

www.youtube.com/watch?v=do3ruZqaIt0

Auch wenn uns nun die Aufgeregtheiten der herannahenden Flut an der Ostsee Boltenhagen vorenthalten bleiben, haben wir genug Gründe, um Sie zu uns einzuladen:

Strand Urlaub an der Boltenhagener Ostsee

Bei uns warten Sie nicht auf das Wasser, es ist dauerhaft da. Die Gefährdung beim Baden wird minimiert, Sie haben kaum mit „anrollenden Überraschungen“ zu kämpfen. Also warten entspannte Strandtage auf Sie beim Badeurlaub im Sommer oder bei den schönen Strandspaziergängen zu jeder Jahreszeit.

Ebenso trockene Füße versprechen wir auch in diesen Ferienwohnungen, obwohl sie nur zwischen 50 und 100 m vom Strand entfernt sind:

Wir laden Sie ein, einen wunderschönen Urlaub an der Ostsee Boltenhagen zu verleben.